Mulesing ist eine bei Merinoschafen angewandte Methode der Fliegenmaden-bekämpfung, die hauptsächlich in Australien und Neuseeland angewandt wird: den einjährigen Schafen werden ohne Betäubung großflächig die Hautfalten am Hinterteil mitsamt dem Schwanz einfach abgeschnitten.....


In diesem Blog möchte ich Links zu Händlern veröffentlichen, die mulesingfreie Wolle anbieten.
Außerdem möchte ich alternative Wollsorten vorstellen.

Sonntag, 28. Juli 2013

Test Wolle vom Drentse Heidschap


Bei einem Besuch bei den Drentse Heidschapen in Holland habe ich mir 3 Vliese mitgebracht.

Die Auswahl war riesengroß und jedes Vlies anders, nicht nur von den Farben, da war eigentlich alles vorhanden, von weiß, beige, fuchs, hell-bis dunkelbraun, graubraun, hell-bis dunkelgrau und ganz schwarz.
Auch die Struktur der Vliese war sehr unterschiedlich, von glatt bis gelockt, von grob bis fein und von hart bis schön weich.
Außerdem waren die Vliese danach sortiert, ob sie an der Basis noch locker und leicht auseinanderzuzupfen sind, oder schon mehr oder weniger verfilzt sind.
Die schon verfilzten Vliese sind natürlich wunderbar zum In-der-Locke-filzen zu gebrauchen.
Eine sehr schöne Foto-Dokumentation über die Schafschur in Ballo könnt ihr hier anschauen:
http://www.herdersvanballoo.nl/Praktijknetwerkverslagjuni2013.pdf

Bei meinen drei Vliesen war die Wolle teilweise lose, die werde ich kardieren und "normal" filzen oder eventuell verspinnen, und es sind auch gut zusammenhängende Partien dabei.

Zunächst habe ich alles sorgfältig gewaschen, demnächst geht es dann los mit den Filztests..

Kommentare:

  1. Vliese zum Neidisch-werden...
    Bin gespannt.
    Frage: Was zahlt man für ein Vlies ?
    Ein Schaf-Scherer aus meiner Nachbarschaft hat für mich Vliese zurückgelegt ( leider noch nicht gebracht, er vergisst es immer) und überlegt außerdem ganz angespannt, was er denn verlangen könnte.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. Ein Vlies kostet dort in der Regel 10,00 Euro.
    Allerdings: es lagerten dort auch Vliese, die zwischen 20,00 und 60,00 Euro kosteten.
    Ich habe aber nicht genau herausbekommen, warum
    diese so teuer sind.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Edda,
    ich bin zum ersten Mal auf deinem Blog und kann sagen, dass ich sowohl die Themenwahl als auch die Gestaltung mir sehr gefällt. Ich werde wahrscheinlich nicht zum letzten Mal hier gewesen sein.
    Ich finde es auch sehr beachtlich, wie du dich einsetzt für den Tierschutz. Wolle ist ein so toller Rohstoff, aber gewinnen sollte man ihn nicht um jeden Preis und schon gar nicht auf Kosten der Tiere.
    Ich wünsch dir weiterhin recht viele und gute Ideen, und in allem was du tust viel Erfolg.

    Gruß von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank Gudrun, ich freue mich über Jede/n der
    bei diesem Thema mit mir übereinstimmt!
    Viele liebe Grüße

    Gabi

    AntwortenLöschen